Schuljahr 2012/2013

Die Anmeldeformulare stehen ab Ende Mai zum Download bereit.

Kurse Schuljahr 2012/2013

Wahlpflichtkurse Klasse 6

Wolle - Frau Judith Drews
Weiche, warme Wolle kennt ihr schon aus dem Textil-Unterricht. Sie wird zum Beispiel für kuschelige Mützen und Schals oder für flauschige Teppiche verwendet.
In diesem WPK werdet ihr selbst mit Wolle arbeiten. Zum Beispiel bastelt ihr Bommel-Tiere oder Bilder aus Woll-Schläuchen.
Zu Weihnachten könnt ihr aus Märchenwolle kleine Gegenstände selbst filzen oder zum Fasching eine Clown-Frisur aus Wolle herstellen. Dabei lernt ihr nicht nur Grundtechniken der Wollverarbeitung, sondern berücksichtigt
auch Kreativität und Gestaltungsmerkmale. Ihr beschäftigt euch mit dem Schaf als Woll-Lieferant und betrachtet    Woll-Herstellung und Woll-Mode kritisch.

Kunst Draußen - Frau Anne Freißler
Fotografie, Collage, plastisches Gestalten mit Draht oder Pappmaché, Verwandlung und Verfremdung von Alltagsgegenständen und Drucken sind Techniken, die ihr kennenlernen werdet, um das darzustellen, was für euch „draußen“ ist.
Neben dem Entdecken eurer Umgebung und Kunsttechniken, entdeckt ihr auch Künstler, die auf verschiedene Art und Weise ihre Umgebung künstlerisch dargestellt haben.

Theater - Frau Bettina Henze
Wer Lust zum Spielen hat, bereit ist, kleine Texte zu lernen und sich traut zu improvisieren und vor Publikum aufzutreten, der ist hier genau richtig.
Wir wollen gemeinsam üben, wie man verschiedene Rollen darstellen kann und wie man sich auf einer Bühne bewegt.
Wir wollen selbst Geschichten erzählen und darstellen und diese auch vor Publikum präsentieren.

So essen sie - Frau Ulrieke Siebers
Esskultur ist Teil und Ausdruck einer Gesellschaft, unserer eigenen genauso wie jeder fremden.
„So essen sie“ ermöglicht gewissermaßen einen Blick über den Tellerrand hinaus: Sechzehn verschieden Länder fast aller Kontinente sollen betrachtet und jeweils landestypische Gerichte ausprobiert werden.

Während dieser „kulinarischen Weltreise“ sollen nicht nur Grundfertigkeiten des Kochens erlernt werden, sondern auch Themen wie gesunde Ernährung, Nahrungsproduktion und Beschaffung, Mangel und Überfluss, Handelsströme (Lebensmittelkilometer) kritisch betrachtet werden. Gegen Ende wird auch die vegetarische Ernährung und eine Ernährung mit Produkten, die saisonal bei uns verfügbar sind, vorgestellt.
Nicht zuletzt soll Appetit geweckt werden, in fremde Kochtöpfe zu schauen und genussvoll über die Art, wie wir essen und leben, nachzudenken.

Musik - Herr Jörg Biastoch
Du spielst Songs die du magst, du spielst Lieder, die du kennst, du machst Musik, die noch gar nicht erfunden ist, mit Texten die noch gar nicht geschrieben sind. Du kannst eigene Ideen vertonen oder die deines Nachbarn.
Du kannst 
verschiedene Instrumente ausprobieren, und dazu singen. Du kannst in der Rhythmusgruppe die Percussion übernehmen. Und dann gibt es noch die Verstärker, die Lautsprecher , und das Licht 

Wahlpflichtkurse Klasse 7 (für Klasse 7 und 8)

Medien - Frau Kerstin Jasper
Rolle der Schüler:
Die Schüler arbeiten vorwiegend problem- und projektorientiert. Sie werden mit alltäglichen Problemstellungen im Umgang mit Medien aller Art konfrontiert und erarbeiten Lösungsmöglichkeiten, die abschließend durch ausgewählte Medien zu präsentieren sind. Die Schüler erhalten u.a. Projektaufträge, wie  z.B. die Erstellung einer Broschüre für den sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken. Sie erstellen eigenständig einen Projektplan und durchlaufen weitgehend selbstständig die verschiedenen Projektphasen bis zur „Produktpräsentation“. Selbstverständlich bleibt auch Raum für die Bearbeitung eigener Projektideen im Themenbereich „Umgang mit Medien“.
Gesellschaftliche Anforderungen:
Politik, Wirtschaft und Gesellschaft fordern, dass Schüler  bereits frühzeitig den verantwortungsvollen Umgang mit Medien aller Art beherrschen und sich vor Missbrauch schützen können. Der Wahlpflichtkurs leistet durch die umseitig genannten Themenschwerpunkte dazu seinen Beitrag.


Gesund leben - Frau Christin Üstün
In diesem WPK werden sowohl die Grundlagen für gesunde Ernährung erworben, Angebote an abwechslungsreicher sportlicher Betätigung geschaffen und auch Stressbewältigungsstrategien erarbeitet.
Die Schülerinnen und Schüler werden den Nährstoffgehalt der Nahrungsmittel und den Bedarf des Körpers im Zusammenhang mit den Lebensumständen einschätzen können. Außerdem ist es sinnvoll zu wissen, wie man verschiedene Lebensmittel kombiniert, um eine ausgewogene Ernährung zusammenstellen zu können.
Klar, dass nicht nur theoretische Kenntnisse erworben werden. Wir werden auch ausprobieren, wie was schmeckt und wie man Lebensmittel lecker zubereiten kann.
Die Schülerinnen und Schüler werden ihren eigenen körperlichen Fitnessstand ermitteln und die Bedeutung der Fitness für die Gesundheit erfahren.
Außerschulische Lernorte, wie der Besuch eines Fitnesscenters, Supermarktes, Wochenmarktes oder Bauernhofes sollen den Wissenserwerb unterstützen.
Der WPK arbeitet projektorientiert, das heißt, die Schülerinnen und Schüler können Teilbereiche eines Themas in Projektgruppen bearbeiten und arbeiten dabei weitgehend selbstständig. Sie nehmen also wesentlichen Anteil an der inhaltlichen Gestaltung, da sie nach ihrem Interesse eigene Themen vorschlagen und bearbeiten können.

Schülerfirma - Herr Oliver Virkus
Rolle der Schüler:
Die Schüler agieren im Rahmen einer Schülerfirma weitgehend selbstständig. Sie entwickeln ihre eigen-en Geschäftsideen und überprüfen sie hinsichtlich Realisierbarkeit. Nach der Entscheidung für eine Geschäftsidee wird diese Schritt für Schritt umgesetzt.
Dabei entwickeln die Schüler auch die Strukturen einer Firma, von Produktion bis Geschäftsführung, von Buchhaltung bis Verkauf.
Gesellschaftliche Anforderungen:
Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wünschen sich, dass Schüler sich bereits früh mit der Arbeitswelt auseinander setzen. Daher wurden entsprechende Rahmenbedingungen geschaffen.
Spezielle Rechtsformen wurden Schülerfirmen geschaffen, sie ähneln z. B. denen einer AG oder GmbH. Somit wird den Schülern auf der einen Seite die Teilnahme am Markt ermöglicht, auf der anderen Seite agieren sie umfangreich geschützt auf diesem Feld. Somit können die Schüler ihre Ideen in der Wirklichkeit erproben.

Werkzeugherstellung - Herr Christoph Gniadek
Die Schülerinnen planen und stellen ein Produkt in Kooperation her.
Sie bauen einen Maschinentisch für eine Oberfräse, die an der Schule eine Vielzahl neuer Möglichkeiten zur Bearbeitung von Holz und Aluminium wie z.B. die Herstellung eines ansprechenden Schildes für den "IGS Baum" bieten wird.
Weitere Aktivitäten: Ein Besuch bei einer Tischlerei ist geplant, um den Schüler/innen zeigen zu lassen, was man mit der Oberfräse auf einem Maschinentisch so alles anstellen kann.
Danach wird entschieden, welche Erweiterungsmodule für den Maschinentisch interessant sein könnten.

Experimente - Herr Andrè Wrede
Die Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) sind sehr vielfältig.
Die Menschen versuchen seit Jahrhunderten, etwas über diese Vielfalt zu erfahren und sie systematisch zu erforschen. Die Schüler/innen werden in ihrem Alltag regelmäßig mit naturwissenschaftlichen Erkenntnissen konfrontiert, die nicht immer im naturwissenschaftlichen Unterricht behandelt werden können.
Die Themen der Schülerseite sind als Anregung zu verstehen. Aufgrund der o.g. Vielfalt der naturwissenschaftlichen Themen können die Schüler/innen ihre eigenen Interessen und Anregungen mit einbringen und die Auswahl der Themen zum Teil mitbestimmen.
Arbeitsweise:
Es werden u.a. Versuche entworfen und aufgebaut, Messungen in der Schule und an außerschulischen Lernorten durchgeführt, Messergebnisse ausgewertet, Diagramme und Grafiken entworfen und Versuchsprotokolle geschrieben.

Das Besondere an diesem Wahlpflichtkurs sollen die Besuche der außerschulischen Lernorte sein. Das Naturschutzgebiet in Lengede wird dabei eine wichtige Rolle spielen, welches allerdings über einen gemeinsamen Fußmarsch erreicht werden muss.
Weitere Besuche könnten u.a. das naturhistorische Museum in Braunschweig, das Phaeno in Wolfsburg sowie der Besuch eines naturwissenschaftlichen Labors sein. Der Transfer und der Eintritt wären allerdings kostenpflichtig. 

Arbeitsgemeinschaften - 1. Halbjahr - Dienstag

Gemeinschaftsspiele - Frau Michael
Monopoly, Uno, Tabu und viele andere Spiele - Miteinander spielen und neue Freunde kennenlernen.

Film - Lampe/Wiegand,Thomas
Waltdisney & Co

Theater - Frau Greulich
Theaterspielen, Rollenspiele und Sprachübungen.

Werken – Bauen mit Streichhölzern - Herr Schmidt
Wir basteln und bauen Skulpturen und Gebilde aus Streichhölzern.

Schwimmen - Frau Basse
Schwimmen für NICHTSCHWIMMER! Hier kannst du schwimmen lernen!
!!!ACHTUNG: DIESE AG GILT NUR FÜR NICHTSCHWIMMER!!!

Turnen - Frau Burgdorf-Brämer
Bodenturnen, Geräteturnen und spielerische Elemente des Turnbereichs stehen in dieser AG im Mittelpunkt.

Tae Kwon Do - Frau Schweingruber
Traditionelles Tae Kwon Do. Koreanische Kampfsportart. Coole Techniken und hohe Kicks.

Handball - Herr Lüddecke
Das große Spiel Handball: Hier werden Spielelemente, Regeln und Taktiksituationen erprobt und durchgeführt.

Fotographie - Herr Junge
Fotografie unter besonderer Anleitung. Die Umwelt einmal aus der Perspektive der Fotografen kennenlernen.

Entspannung - Frau Maciejewski
Traumreisen und Entspannungsübungen.

Diskgolf - Herr Wedekind
Einführung in das Diskgolfspiel- Technik und Regeln.

Survival - Herr Wiegand,Jens
Let’s fetz: Abenteuer vor der Haustür - Feuer machen, Wasserbeschaffung, Werkzeugherstellung u.v.m

Blockflöte/ Querflöte - Rot-Weiß
Klassische Blockflötenstücke werden geübt und gespielt.
Ausblick: Querflöteneinstieg möglich (2. Halbjahr!!), wenn genug interessierte Kinder vorhanden sind.

Arbeitsgemeinschaften - 1. Halbjahr - Donnerstag

Gemeinschaftsspiele - Frau Michael
Monopoly, Uno, Tabu und viele andere Spiele - Miteinander spielen und neue Freunde kennenlernen.

Schwimmen - Frau Burgdorf
Spiel und Spaß beim Schwimmen, wie z.B. Brustschwimmen, Rückenschwimmen und Wasserball.

Dekoratives Gestalten - Frau Retzak
Aus Gebrauchsmaterialien neue Gegenstände erschaffen und verschönern.

Kunst - Frau Pauseback
Kunst erleben mit verschiedenen Malutensilien wie z.B. Kohle, Bleistift, Acrylfarben.

Saxophon - Herr Vanselow
Einführung in die Musikwelt des Saxophonspiels. Saxophone sind vorhanden!

Gitarrenunterricht - Frau Vanselow
Miteinander musizieren, die Gitarre kennenlernen und ausprobieren.

Lesen - Frau Maciejewski
Stöbern in der Bücherecke.

Tischtennis - Frau Rennspies
Erste Spielerfahrungen, Überzahlspiel und Techniktraining des Tischtennisspiels.

Experimente - Frau Bädje
Naturwissenschaftlich begeisterte Schüler/innen können eigenständig Experimente  planen und diese nach Beachtung der Sicherheitshinweise unter Anleitung durchführen z.B. herstellen einer Handcreme.

Fußball - Herr Sundermann
Fußballspiele: kleine Spiele, Technik –und Taktikspiele und Koordinationsspiele stehen im Mittelpunkt dieser AG.

Origami - Herr Hantelmann
Origami ist die Kunst Papier so zu falten, dass unglaubliche Figuren entstehen.

Kreatives Schreiben - Frau Kokott
Wir schreiben eigene Geschichten und Gedichte.

Werken - Herr Schmidt
Freies Gestalten mit Wild- und Naturholz.

Schach - Herr Witte
Das Königsspiel: Hier spielen und erlernen Kinder das Schachspiel.
!!ACHTUNG: HIER WIRD NUR SCHACH GESPIELT!!

Kochen und Backen - Frau Schweingruber
Leckere, einfache Gerichte und Dessertspeisen werden kreiert und hergestellt.

Sportspiele - Herr Geisler
Kleine Spiele- Koordinationsübungen und Geschicklichkeitsaufgaben stehen im Vordergrund dieser AG.

Schulsanitäter - Rotes Kreuz, Frau Hohl, Herr Wiegand Thomas, Frau Hoffmann
Ausbildung zum Schulsanitäter: Grundzüge der Ersten Hilfe werden vermittelt.
!!!ACHTUNG: NUR FÜR JAHRGANG 7!!!

Arbeitsgemeinschaften - 2. Halbjahr - Dienstag

Gemeinschaftsspiele - Frau Michael
Monopoly, Uno, Tabu und viele andere Spiele - Miteinander spielen und neue Freunde kennenlernen.

Kartenspiele - Herr Wiegand,Thomas
Die Grundfertigkeiten des Skatspiels werden erlernt und angewendet. Darüber hinaus werden noch Kartenspiele wie Wizard, Schafskopf gespielt.

Gemeinschaftsspiele - Herr Gefäller
Monopoly, Uno, Tabu und viele andere Spiele - Miteinander spielen und neue Freunde kennenlernen.

Schwimmen - Frau Basse
Spiel und Spaß beim Schwimmen, wie z.B. Brustschwimmen, Rückenschwimmen und Wasserball.
NUR FÜR MÄDCHEN!!!

Turnen - Frau Burgdorf-Brämer
Bodenturnen, Geräteturnen und spielerische Elemente des Turnbereichs stehen in dieser AG im Mittelpunkt.

Tae Kwon Do - Frau Schweingruber
Traditionelles Tae Kwon Do. Koreanische Kampfsportart. Coole Techniken und hohe Kicks.

Handball - Herr Lüddecke
Das große Spiel Handball: Hier werden Spielelemente, Regeln und Taktiksituationen erprobt und durchgeführt.

Fotographie - Herr Junge
Fotografie unter besonderer Anleitung. Die Umwelt einmal aus der Perspektive der Fotografen kennenlernen.

Kunst - Frau Pauseback
Kunst erleben und Malern mit verschiedenen Malutensilien wie z.B. Tusche, Graphit und Kohle.

Basteln - Frau Gillich
Wir verarbeiten verschiedene Materialien kreativ und fantasievoll.

Fußball - Herr Jaudzims
Hier wird intensiv und leistungsorientiert Fußball gespielt. (Turnhalle Woltwiesche)

Schach - Herr Wiegand, Jens
Das Königsspiel: Hier spielen und erlernen Kinder das Schachspiel.
!!Achtung: Hier wird nur Schach gespielt!!

Filzen - Frau Banasiewicz
Aus bunter Filzwolle werden viele schöne Sachen gestaltet, wie Schmuck, Taschen und Geldbörsen.

Diskgolf/Film - Herr Wedekind
Einführung in das Diskgolfspiel- Technik und Regeln.
Bei schlechten Witterungsbedingungen starten wir mit der Film AG - Plakate erstellen, Filme besprechen.

Arbeitsgemeinschaften - 2. Halbjahr - Donnerstag

Gemeinschaftsspiele - Frau Michael
Monopoly, Uno, Tabu und viele andere Spiele - Miteinander spielen und neue Freunde kennenlernen.

Schwimmen - Frau Burgdorf
Spiel und Spaß beim Schwimmen, wie z.B. Brustschwimmen, Rückenschwimmen und Wasserball.

Dekoratives Gestalten - Frau Retzak
Aus Gebrauchsmaterialien neue Gegenstände erschaffen und verschönern.

Kunst - Frau Pauseback
Wir erstellen Kunstobjekte – Acrylfarbe auf Holz.

Saxophon - Herr Vanselow
Einführung in die Musikwelt des Saxophonspiels. Saxophone sind vorhanden!

Gitarrenunterricht - Herr Kalemba
Miteinander musizieren, die Gitarre kennenlernen und ausprobieren.

Kartenspiele - Herr Gefäller
Die Grundfertigkeiten des Skatspiels werden erlernt und angewendet. Darüber hinaus werden noch Kartenspiele wie Wizard, Schafskopf gespielt.

Theater - Frau Borsboom
Theaterspielen, Rollenspiele und Sprachübungen.

Blockflöte - Frau Vanselow
Klassische Blockflötenstücke werden geübt und gespielt.

Fußball - Herr Sundermann
Fußballspiele: kleine Spiele, Technik –und Taktikspiele und Koordinationsspiele stehen im Mittelpunkt dieser AG.

Entspannung - Herr Geisler
Traumreisen und Entspannungsübungen.
NUR FÜR JAHRGANG 5 UND 6!!!

Tanzen - Frau Hoffmann
Wir schnuppern in verschiedene Tanzstile wie z.B. Zumba, Hip Hop, Standard.
NUR FÜR JAHRGANG 6 UND 7!!!

Kochen und Backen - Frau Schweingruber
Leckere, einfache Gerichte und Dessertspeisen werden kreiert und hergestellt.

Schulsanitäter - Rotes Kreuz, Frau Hohl
Ausbildung zum Schulsanitäter: Grundzüge der Ersten Hilfe werden vermittelt.
Kann nicht gewählt werden! Schulsanitäter des letzten Halbjahres führen diese AG fort!

Afrikanisches Trommeln - Frau Rygoll
Grundelemente des afrikanischen Trommelns auf Djembes.

Rückschlagspiele - Herr Witte
Tischtennis und Badminton werden hier als Rückschlagspiele angeboten, erprobt und in kleinen Turnierformen gespielt.

Chor - Frau Kokott
Gemeinsam Singen und Musizieren – Lieder einstudieren und Textsicherheit üben.

Origami - Herr Hantelmann
Origami ist die Kunst Papier so zu falten, dass unglaubliche Figuren entstehen.

Freies Schreiben - Frau Gillich
Kurzgeschichten ausdenken und aufschreiben, anschließend spielerisch darstellen.