Unsere neue digitale Lernumgebung (LMS)

Was ist eine digitale Lernumgebung?

Eine digitale Lernumgebung ist ein über einen Internet‐Browser erreichbarer virtueller Ort, an dem Lerninhalte (Dateien, Videos, Bilder, Aufgaben, Links usw.) von Lehrkräften bereitgestellt und von Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden können. Ein Lernmanagementsystem fasst zusätzlich zahlreiche für das Lehren und Lernen nützliche Werkzeuge an einem Ort zusammen und bietet daher einen deutlichen Mehrwehrt gegenüber einer minimalistischeren digitalen Lernumgebung. 

Welches Lernmanagementsystem (LMS) wird eingesetzt? 

Die Gesamtkonferenz hat am 15.3.2018 beschlossen, dass mit dem Schuljahr 2018/19 das Lernmanagementsystem itslearning als Lehr‐, Lern‐, Informations‐, Dokumentation‐, Kommunikations‐, Kooperations‐ und Kollaborationsplattform eingeführt wird.

Der Entscheidung vorausgegangen waren 15 Monate Recherchen, Tests, Gespräche und Diskussionen.

Eine digitale Lernumgebung zur Optimierung von Lehr- und Lernprozessen

Kerstin Jasper (Didaktische Leiterin): „Dem Primat des didaktischen folgend und die Bereiche Usability und Datenschutz berücksichtigend, haben wir uns für das norwegische Lernmanagementsystem itslearning entschieden.

Jan-Peter Braun (Schulleiter): „Mit itslearning gehen wir nun den nächsten Qualitätsschritt, indem künftig zahlreiche digitale Werkzeuge in einem Lernmanagementsystem zur Verfügung stehen und so das Lehren und Lernen unterstützen. Wir erwarten einen deutlichen Mehrwert für unseren Unterricht!

Video 1 - Ein erster Einblick in itsLearning

Video 2 - Das neue itslearning - Schülerzentriertes Lernmanagementsystem

Video 3 - Ein Überblick über Funktionen und Benutzeroberfläche (englisch)